BMW Concept X2

© BMW AG

Die neue Facette von Freude

München/ Paris. Mit dem BMW Concept X2 präsentiert die BMW Group auf dem Autosalon Paris 2016 die Neuheit im Kompaktsegment.

Das Fahrzeug hat ein eigenständiges, von den anderen X-Modellen differenziertes Design, das sich auch aus der Coupé Historie der BMW Group bedient. Das Ergebnis ist ein sportliches, urbanes und kompaktes Konzept.

„Das BMW Concept X2 ist das Fahrzeug für aktive Menschen, die die Verbindung von Freude und Funktion suchen“, erklärt Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design. „Das Concept zeigt eine neue, spannende Facette der Marke BMW im Kompaktsegment.“

BMW Concept X2

Mehr Informationen auf der Herstellerseite


Das Design – die gelungene Verbindung von Dynamik und Solidität

Im Design des BMW Concept X2 verschmelzen scheinbare Widersprüche zu einem Statement. „Das BMW Concept X2 verbindet die schnelle Gestik und flache Proportion eines Coupés mit dem robusten Aufbau eines X-Fahrzeugs. Es ist ein sportliches Fahrzeug mit markantem Charakter, mit dem wir der Marke BMW faszinierende neue Möglichkeiten im Design eröffnen“, sagt Karim Habib, Leiter BMW Design.

Bereits in den Proportionen zeigt sich der eigenständige Charakter des BMW Concept X2. Während die großen Räder und das typische Zweiboxdesign den funktionalen X Charakter unterstreichen, lassen ein langer Radstand, die langgezogene Dachlinie, kurze Überhänge und die stark in Fahrtrichtung geneigte C-Säule den Fahrzeugkörper sportlich flach wirken. Das Zusammenspiel von den dunkleren Claddingflächen und der ausdruckstarken Wagenfarbe „Luminous Red“ lässt die Silhouette nochmals schlanker erscheinen.


Zwei Facetten, ein Charakter – die Seite

Im oberen Bereich der Fahrzeugseite dominieren sportliche Gestaltungselemente. Die langgezogene Dachlinie und die flache Fenstergrafik
sorgen für eine gestreckte Anmutung. In ihrem Verlauf in Richtung Heck verjüngt sich das Greenhouse und formt dadurch eine athletische Schulterpartie. Die Einfassung der Fenstergrafik sowie der integrierte zweiteilige Spiegelfuß, jeweils aus gebürstetem Aluminium, setzen hochwertige Akzente. Die Stärke des Aluminiumprofils sorgt dabei für einen intensiven Kontrast.

Die Fenstergraphik endet im dynamisch interpretierten Hofmeisterknick. Gemeinsam mit dem Logo in der C-Säule – einem klassisch-sportlichen Coupé-Merkmal der BMW Historie – ein unverkennbares Detail. Der große, durchströmte Dachspoiler in Wagenfarbe spannt sich flach über die schwarze Heckscheibe. Aus den C-Säulen kommend verleiht er dem BMW Concept X2 im Heckbereich seine sportliche Kontur. Im unteren Bereich der Seite stehen X typische Elemente im Fokus.

Kraftvolle Flächen, große Radhäuser und ein angedeuteter Unterfahrschutz im Schweller bilden einen spannenden Kontrast zu den dynamischen Elementen darüber. Im Detail kombinieren die Flächen der Seite große, weich modellierte Volumen mit
präzisen Kanten und bringen damit athletische Präsenz zum Ausdruck. Die markante Flächenarbeit betont zudem die beinahe quadratischen Radhäuser, die typisch für BMW X Modelle sind. Darin sitzen große 21“-Leichtmetallräder. Ihr markantes Doppelspeichendesign mit starker Dreidimensionalität und Bicolor-Optik führt den Kontrast zwischen Dynamik und Solidität im Detail fort. Reifen mit starkem Profil deuten Fahrspaß auch abseits befestigter Straßen an.

Der Schweller in Wagenfarbe mit einmodellierten, hexagonalen Elementen rundet das robuste Erscheinungsbild der Seite zur Straße hin ab.

Ein kraftvolles Statement – das Heck

Das Heck des BMW Concept X2 schließt das Exterieurdesign mit einer charakterstarken Ansicht ab. Breitenbetonende Elemente wie die schlanke Heckscheibe und die horizontale Linienführung reduzieren die wahrgenommene Höhe und unterstreichen die Sportlichkeit des BMW Concept X2.

Aus dieser Perspektive lässt sich auch erkennen, wie die Heckscheibe elegant unter dem durchströmten Spoiler durchtaucht und den sportlichen Charakter unterstreicht. Gleichzeitig fällt der starke seitliche Einzug des Greenhouses ins Auge. Er formteine starke Schulter und betont damit den breiten, kraftvollen Stand. Unterhalb des Greenhouses vermitteln die scharf gezeichneten Heckleuchten Dynamik. Die Neuinterpretation der charakteristischen L-Leuchtenform zeigt das LED-Element als leuchtende dreidimensionale Skulptur, die markant aus dem Heck herausragt.

Zwischen den Heckleuchten sitzt das BMW Logo. Darunter sorgt ein nahezu bündiger Anschluss von Heckklappe an Heckschürze für ein geschlossenes Gesamtbild, das die klare Flächensprache besonders zum Ausdruck bringt. Das dunkle Cladding darunter hebt das gesamte Heck optisch an, gleichzeitig lässt es den oberen Bereich schlanker wirken. Die Heckschürze in Wagenfarbe formt einen dynamischen Abschluss zur Straße hin:

Zwei große, außen liegende Endrohre betonen den breiten Stand, während die umgebenden Flächen dieDreiteilung und Formgebung der vorderen Lufteinlässe zitieren.

MADE WITH sdox.io ®