devolo Home Control

© devolo AG 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Wäre es nicht schön, wenn unser Zuhause ein bisschen smart wäre? Wenn die Kaffeemaschine pünktlich zum Aufstehen frischen Kaffee brüht, das Bad früh morgens schön warm ist und elektrische Geräte auf dem Weg zur Arbeit einfach per App ausgeschaltet werden können? Das alles und noch viel mehr ist mit devolo Home Control möglich. Auf der IFA 2017 präsentiert devolo unter dem Motto „The magic of a perfect connection“ die nächsten großen Home Control-Updates und wie einfach Smart Home heute ist.
devolo Home Control: Die nächsten großen Funktionserweiterungen

Mit einem der nächsten Updates wird die Home Control-App eine Geofencing-Funktion bieten. Home Control aktualisiert gewünschte Einstellungen dann selbstständig. Ist beispielsweise niemand zuhause, wird die Alarmfunktion eingeschaltet und die Heizung wird herunterreguliert. Umgekehrt funktioniert dies selbstverständlich auch: Nähert sich ein Familienmitglied dem eigenen Smart Home, wird das Wohnzimmer auf die Wohlfühltemperatur aufgeheizt, das Licht schaltet sich ein und die Musikanlage startet automatisch. Auch für Neueinsteiger bringt devolo die nächsten Innovationen, um den Start ins Smart Home noch einfacher zu gestalten: Mit dem smarten Home Control-Assistenten implementieren die Aachener Entwickler in den kommenden Monaten eine Installationshilfe, die anhand der erkannten Geräte und Räume automatisch Vorschläge für Regeln und weitere Konfigurationen gibt. Das alles macht Home Control noch einfacher in der Einrichtung und Bedienung.Home Control-Nutzer können sich in den kommenden Monaten auf weitere spannende und kostenfreie Updates freuen: Mit dem Support von 3D-Touch, dem Notification Center (iOS) und Widgets (Android) wird das smarte Zuhause noch schneller und einfacher per Home Control-App bedienbar.

Der IFA-Megatrend „Smart Home“: Technik für das intelligente Zuhause

Smart Home ist eines der Hauptthemen der diesjährigen IFA. Mit Home Control präsentiert devolo ein modernes Smart Home-System aus deutscher Entwicklung, bei dem Komfort, Sicherheit und Energiesparen Hand in Hand gehen. So kann der Bewegungsmelder im Flur beispielsweise nicht nur das Licht einschalten, sondern bei Abwesenheit der Bewohner per SMS, Push-Nachricht und E-Mail auch über ungebetene Gäste informieren. Smarte Zeitschaltungen automatisieren zudem wiederkehrende Vorgänge: morgens ist es im Bad schön warm; im Anschluss regelt der Heizkörper die Raumtemperatur für bestmögliche Energieeffizienz herunter. devolo bietet inzwischen ein umfassendes Angebot von zwölf Home Control-Bausteinen. Alle Home Control-Komponenten lassen sich jederzeit um weitere Bausteine erweitern. Zudem ist Home Control offen für Fremdhersteller - zum Beispiel Amazon Alexa: Mit dem smarten Assistenten wird devolo Home Control jetzt einfach per Sprache gesteuert. Darüber hinaus ist die smarte Lichtsteuerung Philips Hue integriert. Aus diesen Gründen wurde Home Control bereits mehrfach von den Lesern der führenden Computermagazine als beliebtestes Smart Home-System ausgezeichnet. Auf der IFA zeigt devolo, wie einfach Home Control eingerichtet wird und wie komfortabel es funktioniert.

Erstellt mit sdox.io ®